Unsere Musi - Sehr wichtiges

Ein Prosit der Gemütlichkeit!

Übrigens... hier das komplette Lied aus der Zeit um 1900:

(zum Vergrössern einfach aufs Bild klicken)

... und hier was sehr interessantes zum "Prosit":

Das eigentlich urbayrische Liedl "Ein Prosit der Gemütlichkeit", das aus den Bierzelten und bei den Stammtischen und anderen Gelegenheiten gar nicht mehr wegzudenken ist, stammt - haltet Euch fest - aus der Hand eines waschechten Preiß´n!

Heutzutage wird ja nur der bekannte Teil gesunken bzw. dazu die Maßkrüge gen Himmel gehoben. Der erste Teil ist in Vergessenheit geraten.

Urheber im Text und Musik ist der Dichter und Komponist Georg Kunoth aus der norddeutschen Tiefebene, unter anderem aus Bremen. Sein Lebensweg ist nicht so nachvollziehbar. Geboren wurde Kunoth 1863. Viele Heimat-, Wald, Jagd- und Soldatenlieder aus seiner Feder finden sich in alten Liederbüchern und Burschenbüchern. Das Bekannteste von ihm ist, das er den Text zu "Gott beschütze unseren Kaiser" verfasst hat und den "Bremer Schlüssel", die frühere Landeshymne der Hansestadt Bremen, vertont hat (um 1895). Aus dieser Zeit dürfte auch "Ein Prosit der Gemütlichkeit" stammen.

Gestorben ist er auch, aber wann und wo ist schwer zu ermitteln.

Wir Gedenken ihm trotzdem, obwohl er a Preiß war, und singen in diesem Sinne

Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit...

Zurück